Staatssekretär Dr. Stephan Weinberg besucht Landesamt für Steuern

Staatssekretär Dr. Stephan Weinberg hat heute das Landesamt für Steuern besucht. Dort hat er sich neben Gesprächen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ausführlich über die Zentrale Datenverarbeitung der Finanzverwaltung (ZDFin) informiert. Aufgabe der ZDFin – dem Herz der Informationstechnologie der Finanzverwaltung Rheinland-Pfalz – ist es, mit modernen IT-Verfahren dazu beizutragen, die Steuern in Rheinland-Pfalz mit festzusetzen und zu erheben.

„Ich bin mir nicht nur der großen Bedeutung der Finanzverwaltung, sondern auch den Veränderungen und Herausforderungen bewusst, die sie durchläuft. Damit die Verwaltung ihre Aufgaben erfüllen kann, muss sie auf der Höhe der Zeit sein! Moderne IT, wie wir sie hier in der Zentralen Datenverarbeitung sehen, ermöglicht uns eine gerechte Erhebung der Steuern und trägt damit entscheidend zur Steuergerechtigkeit in unserem Land bei“, so der Staatssekretär bei seinem Besuch in der Zentralen Datenverarbeitung.

„Auch bei den Einstellungszahlen in unserer Verwaltung tragen wir den modernen Entwicklungen Rechnung: Aufgrund der demografischen Entwicklung bilden wir zum einen mehr junge Menschen aus“, so Weinberg. Insgesamt wurde die Zahl der Anwärterinnen und Anwärter in den sogenannten 2. und 3. Einstiegsämtern auf rund 300 erhöht. „Besonders wichtig ist es uns auch, hochqualifiziertes Fachpersonal zu fördern. Zurzeit bilden wir acht IT-Nachwuchskräfte zu Verwaltungsinformatikern aus. Dies ist ein wichtiger Schritt, um auch in Zukunft den sich schnell wandelnden Anforderungen gerecht zu werden“, sagte Weinberg abschließend.

 

Hintergrund:

Innerhalb der Zentralen Datenverwaltung spielen das Druckzentrum, der ServiceDesk und die Server eine entscheidende Rolle. Der ServiceDesk ist eine operative Organisationseinheit zur Erkennung von auftretenden Störungen im landesweiten IT-Betrieb der Finanzverwaltung. Im Druckzentrum werden neben den Steuerbescheiden der insgesamt 22 Finanzämter des Landes unter anderem auch Mahn- und Bußgeldbescheide sowie Gehaltsbescheinigungen gedruckt. Insgesamt werden pro Jahr rund 13 Millionen Sendungen, 61 Millionen gedruckte Seiten und 500 Tonnen Papier verarbeitet. Die Zentrale Datenverarbeitung der Finanzverwaltung (ZDFin) des Landesamtes für Steuern (LfSt) ist bezüglich des Einsatzes von Server- und Storagevirtualisierungstechniken in Rheinland-Pfalz bereits seit über 15 Jahren technologisch und strategisch zukunftsorientiert aufgestellt. Mittels modernsten Hochverfügbarkeitsmechanismen bietet das Landesamt für Steuern infrastrukturell somit zentral in Koblenz die Betriebsplattform für alle serverbasierten steuerlichen Verfahren.