„Dein Tag für Afrika“ im Staatstheater Mainz mit Finanzministerin Doris Ahnen, Bürgermeister Günter Beck und Theater-Intendant Markus Müller

Zum 16. Mal fand in Rheinland-Pfalz, am heutigen 19. Juni, der Aktionstag „Dein Tag für Afrika“ von Aktion Tagwerk statt. Tausende von Schülerinnen und Schülern engagierten sich überall im Land für Bildungsprojekte in Afrika. Auch die rheinland-pfälzische Finanzministerin Doris Ahnen, der Mainzer Bürgermeister Günter Beck und Theater-Intendant Markus Müller krempelten die Ärmel hoch. Zusammen mit Charlotte, 18 Jahre, und Annika, 17 Jahre, vom Gymnasium Nieder-Olm blickten sie hinter die Kulissen des Staatstheaters Mainz und arbeiteten im Malersaal am Bühnenbild für die Premiere von „Maria Stuart“.

Finanzministerin Doris Ahnen engagiert sich bereits seit der ersten Kampagne vor 16 Jahren kontinuierlich für Aktion Tagwerk: „Es ist ein toller Erfolg, dass so viele Schülerinnen und Schüler jedes Jahr durch ihr ‚Tagwerk‘ Bildungsprojekte für junge Menschen in Afrika unterstützen. Denn für viele Kinder und Jugendliche weltweit ist der Zugang zu Bildung leider nicht selbstverständlich. Mit ihrem Verdienst ermöglichen die Tagwerkerinnen und Tagwerker Gleichaltrigen in Afrika eine bessere Zukunft. Gleichzeitig werden die jungen Menschen für den Kontinent Afrika, seine Menschen und die Lebensumstände sensibilisiert. Mein Dank gilt allen, die den Aktionstag möglich machen. Gemeinsam setzen wir uns für das Ziel von Aktion Tagwerk ein – gute und qualifizierte Bildung für Kinder weltweit.“

Günter Beck, Bürgermeister der Landeshauptstadt Mainz, repräsentierte mit seinem Besuch Mainz als engagierte Aktion Tagwerk-Stadt: „Ich bin immer wieder begeistert, wie erfolgreich sich die vielen jungen Menschen an der Aktion beteiligen und damit ihre Solidarität für Gleichaltrige in Afrika zum Ausdruck bringen. Nicht nur die Kinder und Jugendlichen in Afrika profitieren vom bundesweiten Aktionstag, sondern auch die Schülerinnen und Schüler in Deutschland, die sich an der Kampagne beteiligen, lernen viel durch ihr eigenes Engagement. Dass es bei Aktion Tagwerk selbst junge Menschen sind, die sich mit einem Freiwilligendienst, Praktikum oder im Ehrenamt engagieren und die jedes Jahr so viele Schülerinnen und Schüler mobilisieren, beeindruckt mich sehr. Dieses Engagement unterstütze ich seit der Gründung der Aktion Tagwerk e.V. sehr gerne.

Das Staatstheater Mainz zählt zu den langjährigen Job-Partnern von Aktion Tagwerk. Bereits seit 2012 beteiligt sich das Haus, in diesem Jahr wurden 13 Schülerjobs angeboten. „Aus Überzeugung sind wir wieder beim Tag für Afrika dabei. Das Theater ist ein gesellschaftlicher Ort, an dem wir von uns selbst absehen und in größeren Zusammenhängen denken. In diesem Sinne verstehe ich auch die Arbeit der Aktion Tagwerk – als wichtigen Anreiz, über die eigene Komfortzone hinauszudenken. Wir freuen uns über die engagierten Schülerinnen und Schüler, die bei uns hinter den Kulissen arbeiten – und auf die tatkräftige Unterstützung von Doris Ahnen und Günter Beck!“, sagte der Theater-Intendant Markus Müller.